Startseite
    Begrüßung
  Archiv
  Top 5
  Stories
  That`s me
  Die Reise
  lebensmottos
  Lieblingswebsites
  Fotoooossss
  Everybody;)
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  Partybildchen
  Laura/Tim
  Thomas
  Neela
  Piachen


http://myblog.de/zwergnaeschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich hoffe, hier stehen bald viele erfreuliche news für euch...

so heute haben wir den 29.9.06 also freitag

ihr schlaft jetzt alle noch schoen aber hier ist es schon kurz anch zehn.sitzen grad im internet cafe(ja dassss gibt es hier naemlich auch)also das wetter ist schon mal gut.als wir mittwoch morgen angekommen sind , so gegen fuenf uhr hat es aber geregnet. da wussten wir auch noch nicht wo wir hin sollten. doch auf dem flighafen gobt es so ne tolle ecke, wo die ganzen hostels und nummern aufgelistet sind. Nur leider isty an die nummern nie jemand rangegangen. ach ja doch einmal hatte ich nen anrufbeantworter.doch wlr wurden von nem mann angesprochen, der uns nen zettel in die hand gedrueckt hat und gefragt hat, ob wir noch ne unterkunft brauchen und da sind wir dann auch mit noch zwei anderen deutschen backpackern hingefahren.die fahrt zum hostel war also kostenlosja und dann sind ia und ich in einem 6er zimmer gelandet mit 2 japanern und einer neuseelaenderin. die aus korea ist schon abgereist. also die japanerin ist schon 45 und hat irgendwie nicht mehr alle tassen im schrank aber ansonsten sond die anderen ganz nett.ach ja uebrigens fuehlt man sich hier fast wie in deutschland, denn morgens, wenn man in die kueche kommt sind dort fast nur deutsche....ach ja zum fruehstueck gibts toasr mit marmelade und cornflakes.ist ganz gemuetlich find ich. ausser die duschen, die sind nicht so der hit entweder man duscht kalt oder wenn man glueck hat troepfelt es ein wenmig warm vor sich hin...was haben wir schon so gemacht??? also wir haben uns schon die wahrzeichen der stadt angeschaut, naemlich das opernhaus und sie skyline und die harbour bridge. morgen machen wir dann unsere erste tagestour zu den blue mountains.*freu* ich hab nun schon ein bankkonto und heut muessen wir uns noch um ne steuernummer und arbeit kuemmern.aber dat wird schon. ich mach mir da nicht ganz so viele sorgen.ach und mein handy haett ich uebrigens doch mitnehmen koennen und benutzen koennen...nun muss ich mir aber hier ein neues kaufen.ahh und nen ordentlichen supermarkt haben wir endlich auch gefunden, in dem mal die preise dranstehen und es auch ein paar guenstige sachen gibt.am strand lagen wir uebrigens noch nicht, dafier muessten wir auch den bus nehmen , da wir mitten in der city sind und ausseredem ist hier ja auch noch fruehling und es wird frueh dunkel und kuehl...so mal sehne ob dat nun ueberhaupt funktioniert

so nun haben wir den fuenften tag

es ist glaub ich sonntag der 31.sep

(ach auch egal)und ihr schlummert mal wieder noch gestern haben wir unsere tolle tour zu den blue mountains gemacht. geile landschaft, das haett ich mir stundenlang angucken koennen.aber wir mussten immer recht schnell weiter.unser fahrer war total der scherzkeks aber echt witzig.ich waer nur gern noch mehr da im wald rumgelatscht und haett mich an die vielen starken baumwurzeln gehaengt! am schluss haben wir noch kaengurus gesehen-total suess. eins hatte auch ein baby im bauch.hier kann man ja noch richtig in den national parks campen...ach ja und in den blue mountains feiern die nochmal im juni, juli weihnachten, da dass die kalten monate sind(winter). und dann gibts dort sozusagen weihnachts essen (plaetzchen ect.)abends sind wir dann nicht mehr feiern gegangen, sondern nur noch schlafen gegangen. ach ja zurueck sind wir mit nem wassertaxi alo mit schiff. das war auch mal ne tole perspektive.ueberall kleine bote im wasser und hotels am ufer...aber es war auch arschkalt den tag dafor, also freitag waren wir am bondi beach(bekannteste strand australiens).dort waren wir auch baden. dat war auch kalt aber was nicht toetet haertet abund ueberall warend ie ganzen surfer im wasser- ich will auch wellenreiten!!aber ist bestimmt sauschwer. sind dann an der kueste langspaziert von strand zu strand.das war wunderschoen.wahrscheinlich gehen wir dort heut auch wieder hin..gestern haben uebrigens die leute aus dem nebenzimmer ne kleine party auf dem flur gefeiert.die haben gitarre gespielt und gesungen tja wenn man das singen nennen kann dat war eher gejault naja ich fands ganz lustig ausser das ich wieder nicht schlafen konnte und mit pia ein bissl gelaestert habe.dienstag oder mittwoch fahren wir wahrscheinlich mit zwei deutschen maedels, die ein auto haben und auch erst ne woche hier sind ins otback.entweder lassen wir uns zwischendurch rausschmeissen um zu arbeiten oder wir arbeiten wenn wir im norden sind und dann halt mehr. wobei esim norden schon richtig heiss ist. geld geht hier uebrigens sehr schnell weg, da sydney auch sehr teuer ist.ach ja unsere steuernummer koennen wir uns leider erst spaeterholen, da hier nun ein langes wochenende ist-ohne grund(australier halt).....mal sehen wann ich mich wieder melde, je nachdem ob wir im outback sind oder nicht

so heute ist tag der deutschen eineit und mal zur abwechslung gibts nur mal ein paar fakten

also:

-halb deutschlan ist hier!!

-hier gibts ne menge schwule...maedchen haben hier keine chance

-sonntags morgens wird mit saufen begonnen bis abends und zum naechsten morgen

-sprayen am bondi beach ist erlaubt und die waende sehen super aus!

-hafensaenger gibt es auch hier .....popstarsreife talente leben in unserem hostel...

-das land ist uebersaeht mit schlitzaugen naja sind ja auch die naechsten nachbarn

-45 jaehrige thailaenderin mit puppe, kartoffelmasken,bunnyohrenhaarreifen oder teufelsohrenhaarreifen,die sich ihr gesicht mit restmilch von den cornflakes waescht sucht noch einen gleichgesinnten, nachdem sie bei ihrem date sitzengelassen wurde, da der kerl nicht auftauchte.....ach ja intelligent scheint sie zu sein, schliesslich studiert sie alles..jemand interesse?

-hat die avs noch lehrstellen frei??wir haetten die perfekte frau...japanerin 25(jung geblieben sieht aus aus wie 16) moechte englischlehrerin werden und ist auf dem besten wege die sprache fliessend-holperig und perfekt-nuschelig zu sprechen, so dass wir als leihen sie nicht verstehen

-kings Cross(dort wo wir wohnen ) ist der kiez von sydney

-beim toben in den wellen ist es auch noch wichtig nicht nur die wellen aus den augen zu lassen, sondern auch das zweite paar augen zu schuetzen, denn der popo als wellenbrecher funktion hat hier nicht viele chancen..

so das wars erstmal, denn nun tauche ich in die weiten des landes ein

so heut ist der Samstag 7.3.o6

also nun kann ich hier auch mal wieder nen eintrag rein schreiben, da ich mich wieder gefangen hab steht ja alles mit der autopanne bei pia, ahb jetzt keine lust das alles nochmal durch zugehen. ich sach nur ist einfach mal scheisse gelaufen. am anfang fand ich das aj auch nciht schlimm und hab noch schallend gelacht.ich mein wir vier blonde kleine maedels in diese auto und keine ahnung davo stehen da und nichts gehtaber nachdem ich nun weiss wie sich ein eingefrorenes huehnchen fuehlt, was dann wieder aufgetaut wird ..naja das war schons cheisse!auf deutsch: es war arschkalt im zelt!naja und nun sind wir seit mittwoch also vorgestern wieder hier in sydney!da war ich auch zum ersten mal etwas schlecht drauf und genervt!aber meine lektion hab ich gelernt: take it easy!es kommt halt alles manchmal anders als man denkt!und ich hatte donnerstag im hostel meine gute laune wieder, da ioch schoen im warmen ausgeschlafen hab!!wir fahren nun nciht mit den deutschen weiter, auch wenn die maedels echt super nett waren und es mit denen echt lustig war, abver mit dem auto ins outback naja ich weiss nicht...man koennte meinen no risk no fun aber das mir dann doch zu nervig haben uns dann mal wieder mit laura und tim getroffen(pia kannte die schon) undnun reisen wir wahrscheinlich mit denen einstueck und gehen erstmal auf ne farm mit denen arbeiten und dann mal schaun in welche richtung es uns treibt!entweder richtung west oder richtung ost kueste...das outback kommt bei mir dannerst naechstes jahr dran ach ja pia war ziemlich depri und die will hier auch unbedingt raus aber ich find nicht schlimm und musste sie erstmal ein bissl troesten!das wetter ist hier noch nicht so super!also die sonne scheint heute wieder aber es ist noch nicht ganz so warm und abends wird es auch richtig kuehl!aber die australier laufen hier schon a le rum , als waere es hochsommer...naja baden w aren wir ja auch schonso wir wollen gleich nen ausflug mit dem schff machen rueber nach parramatter(weiss nicht ob das richtig geschrieben ist) so also bis zum naechsten berichtsonnengruesse nach deutschland...

heute ist sonntag(mit dem Datum hab ichs ja nicht mehr so)ach es ist der 8.10

Also meine Mitbewohner sind im Moment noch:1. das deutsche paerchen, dass aussieht wie italiener aber die super nett sind, 2.der schnacker, der eh alles besser kann und weiss und alles andere ist scheisse und der hier mehr geld verdienen moechte um die schule zu finanzieren, 3. ein kanadier, der ne australische freundin hat, die auch mal bei ihm im hostel schlaeft ja.....,4. das eine deutsch maedchen christiane, mit denen wir ja mitfahren wollten(super nett),5.der tuerke, der aber fliessend deutsch kann, da er in der tuerkei auf einem deutschen gym war und der nun ein jahr lang ne weltreise macht und danach in amerika molekular genetik studiern moechte...(also der nimmt hier jeden mal auf den arm und erzaehlt viel mist, den ich am anfang immer geglaubt hab natuerlich (zum beispiel, dass er 6000 dollar im casino gewonnen hat heut)und pia vermuten er ist drogendealer...,.6.da haetten wir noch die zwei unbeannten, die nicht viel sagen und von denen man nciht weiss woher sie kommen....

hab erfahren dem jurastudenten wurden 700 dollar geklaut.....nen ziemlich dummen jurastudenten haben wir da wohl gehabt..

ach ja heut waren wir mal wieder mit laura und tim unterwegs so wie gestern auch. gestern waren wir mit dem boot unterwegs und sind rueber nach paramatta gefahren. was so schoen an diesem ort sein sollte haben wir uns allerdings die ganze zeit gefragt und wir waren auchs chon soo muede und waren nur ne stunde da. die bootsfahrt war aber sehr schoen und ausserdem hatten wir mal wieder viel zu lachen. anja eine daenin war auch mit und wir waren imemr etwas langsamer und vor so ner kirche hat mich doch glatt so ne prospekt verteilerin angeschnackt und mir nen zettel in die hand gedrueckt. ich war total verdattert, da ich michgrad mit anja unterhalten hatte und hatte ueberhaupt nicht hingehoert wat dat maedel mir da erzaehlt oder was sie mich fragt. ich dachte es waer irgendwas wie: "are you sure of yourself?" oder sowas und ich hab einfach gesagt : "yes i'am sure!" die hat nur komisch geguckt und mich noch was gefragt mit why oder so und ich nur:"i'am german sorry..." und bin weitergegangen, weil wir den anderen hinterher mussten. anja hat mich auch ganz erstaunt angeguckt und ich meint nur so hm wat wollt die denn genau von mir. anja meinte, dass die irgendwas wie:"Are you sure you will come in heaven?"gefragt hat und ich ahlt yes i'am sure gesagt hatte und sie dann gefragt hatt:"why you are sure you will come in heaven?" und ich nur so gemeint haette i'am german......

tja da hatte ich mal nen heftigen lachanfall und den flyer hab ich mir dann mal genau angeguckt und das war halt so nen religioeser kram....hehe die arroganten deutschen wieder.....

vor der bootsfahrt waren wir im travellers kontakt point und haben arbeit egsucht aber der sack hat sich noch nicht gemeldet, dass heisst das wir wird wohl nichts aber mal abwarten und danach sind wir ueber den paddy's market geschlendert und pia, laura und tim haben sich cowboy huette gekauft.abends bin ich nur noch ins bettchen gefallen.und heute waren wir im national maritim museum und ich sag euch es war stink langweilig!!!wir haben unsere donuts verbotener weise im museum gegessen und sind da nur durchgebrauscht.also mal schaun ob wir morgen noch in sydney sitzen oder doch mal weiter kommen.........

hehe heut ist freitag der 13!(13.10.06)Campen

hm ich bin faul und deswegen schreib ich mal ne kurze form von den vergangenen tagen auf. aber pia laesst sich glaub ich mal ein bissl laenger ueber unser camping trip auslos gings am dienstag!wir sind erstmal zu tim und laura, was schon ein akt war, da wir uns abgeschleppt haben und am ende total fertig waren, was wohl hauptsaechlich an den 10 liter kanistern lag, die wir schleppen musstenangekommen haben wir erstmal schoen aussortiert was wir mitnehmen und was nicht.dann wurd erstmal bei aldi verpflegung eingekauft!lob an aldi fuer billiges mineralwasser!endlich aml mit sprudel!!dann gings auch schon los in bus ab in die city!dort mussten wir ueberhaupt erstmal klaeren, ob wir reserviern muessen oder o wir einfach so hinfahren. natuerlich mussten wir reserviern und nach langem hin und her wurd dann alles geklaert und los gings mit dem bus!danach mit der faehre.wir waren also endlich im national pasrk in der naehe von the basin!ich sach euch es war nur geil!!natur pur!!haben unsere mini zelte aufgeschlagen, wobei uns lauter tiere beobachtet haben, die dort immer frei rumlaufen.war schon drollig!dann gabs lecker nudeln aus der dose ok ich mein ja nur ich fands lecker!wir haben erstmal feuer gemacht, da haben wir dann schoen unsere konserven, wie im western draufgestellt. ich war skeptisch, trotz der western theorie und hab meine nudeln schon halb warm gegessen! tja pias haben dann ja auch versengelt gewschmeckt...danach ahben wir schoen herzhaft den abend ausklingen lassen und uns ueber saemtliche sachen ausgel;assen, wie auch schon bei den treffen davor.unser hauptthema wollt ihr gar nicht wissen. ichsag nur ich hatte mal viel zu lachen und pia auch!!eigentlich wir alle...heheja dann kam die erste nacht!die war noch etwas kalt, aber wir hatten ja tonnen von schichten an, da wir nicht wieder erfirieren wollten.den naechsten tag ahben wir nur etwas gegammelt und die natur genossen!abends gabs dann das naechste koenigsmahl!maislkolben!tja ich weiss nicht, da wir fuer die nudeln schon ne stunde brauchten, denk ich mal dass der zeitaufwand fuer die kolben 2 stunden bertug!naja es wurde zxumindest stockdunkel und lauter andere kochgruppen mit ihrem herrlichen fleisch zogen an uns vorbei! tja am ende haben wir dann halbfertige maiskolben mit butter gegessen.wie gut, dass wie immer noch brt hatten oder was suesses zum anchtisch! die zweite nacht war naja.. ich mein rueckentechnisch sind wir ja auch nicht mehr die juengsten udn unsere isomatten sind ja auch nciht die besten...waren am naeschsten morgen baden und wandern und haben abends geselllschaftsspiele gespielt!ach ja drei fragezeichen ahbenw ir ja auch immer schoen gehoert!abends gabs dann schoene dosensuppen von aldi!!auch erhitzt in konserven aber diesmal ueber gasplatten, da wir ja die barbecue ecke entdeckt hatten!hier muss ich erwaehnen, das meine gemuesesuppe echt lecker war!!pias sollte an dieser stelle was anderes behaupten!diemal hatten wir leider nur noch aepfel und naja kaeseschreiben und nutella aus dem glas und kein broyt merhr.wir hatten naemlich ein packet vergessen....tja so war eigentlich alles gut kalkuliert aber ohne pannen waere das leben ja langweilig...abends haben wir also kaesescheiben(billiger schablettenkaese) und nutella aus dem glas geloeffelt....am naechsten morgen warenw ir nochmal baden und es agb nur ein apfelfruehstueck, wobei ich auch ncoh milschreis uebrig hatte!!dann gings ab nach haus....back to the city!erstmal waren wir im einkaufszentrum bei laura und tim in der gegedn und haben schoen was gegessen und waren dann noch neue sachen einkaufen!danach haben wir unser zeug eingesammelt und ab in unser hostel, indem wir uns schon heimisch fuehlen!tja fazit: wir haben super viel spass gehabt, bomben wetter(und es sind grad erst minimum temperaturen und wir haben wir nichts ghutes geschwitzt und ich bin braun wie nach zwei wochen italienglaub ich zumindest), tolle natur,tolle fotos gemacht und kein essen merh mit nach haus gebracht....

ein hoch auf die natuerlichste sache der welt!!!!!!

so als naechstes gehen wir morgen erstmal auf ne backpacker messe und dann versuchen wir nochmal den s chritt ins outback, da die anderen deutschen maedels nen neues auto bekommen ahben und das diesmal auch gut zu seins cheint!die sind damit schon unterwegs und morgen werdenw ir mit dem zug fahren, um sie in dubbo abzufangen und mal sehen wir weit wir diesmal kommen......

22.10.06 das Outback

Letzten Sonntag sind wir losgefahren(man das schon agnz schoen lange her faellt mir mal auf)pia und ich haben uns unsere zugtickets gekauft, eigentlich wollten wir aj schon Samstag los, doch leider geht das hier nicht wie in Germany mal schnell nach hh buchen, nein der zug war voll!wir also wieder mit sack und pack zurueck in unser hostel und tja endlich sonntag dann los. morgens frueh um fuenf hoch und schnell duschen und sachen packen und ab zum bahnhof!die zuege sehen von aussen nicht so dolle aus aber von innen mannoman richtig viel platz und schoen!leider ahtten wi nen kleinen hyperaktiven jungen hinter uns sitzten und der hat ziemlich genervt!!nach sechs stundenfahrt(ich hab immer darauf gewartet das der zug mal endlcih vollgas gibt-in deutschland haett man die strecke wohl mal eben in drei stunden geschafft)sind wir dann endlich in dubo angekommen!dort wurden wir schon von christiane und katharina empfangen. ab ins auto und los gings.sind erstmal bis coba gefahren und ahben dort auf nem campin platz geschlafen. am naechsten morgen ab ins auto und nach Brocken hill.tja eiogentlich dachten wir, die staedte sollten ganz huebsch sein , doch ich sage euch, dem war nicht so aber was soll man im outback auch erwarten? also man faehrt stunden lang durch nichts. wobei die landschaften schon dsehr abwechsulnghs reich sind und nicht wie ich dachte nur aus sand und ein paar bueschen besteht. doch die stadte sind recht trostlos...blechhuetten und vielleicht nochmal was zum einkaufen, ein campingplatz, ein paar aboriginis....nacheiner nacht gings dann weiter nach porta guesta(kp wie man das nuns chreibt aber egal). dann gings weiter ueber cober pidi(dort leben die unterirdisch und opale werden dort abgebaut)nach mala.

nach mala sind wir endlich in den national park gefahren und haben uns den ayers rock angeguckt und wir koennen stolz behaupten wir sind um den ayers rock galaufen!!leider war schlechtes wetter, also swar bewoelktund somit konnten wir ihn nicht bei sonnen untergang betrachten. wir also erstmal auf den campingplatz, der bisher der beste war.dort ahben wir mal nen schoenen spiele abend veranstaltet und uno, kniffeln und stadt land flus gespielt, da es dort wenigstesn mal beleuchtet war! leider haben wir uns deswegen erst im dunklen bett fertig gemacht und die toiletten waren voller viecher!motten, heuschrecken,komische tierchen....ganz schoen eklig!als wir dann endlich im zelt lagen konnte ich nicht schlafen, wie so oft! ich glaub in der nacht bin ich erst um fuenf uhr eingeschlafen. auf jeden fall aht es gewittert und ich war mir nicht sicher, wie gefaehlich das im zelt ist??ich weiss es immer noch nicht udn pia auch nicht...aber die anderen waren ja auch in ihren zelten.. am naechsten morgen sind wir dann erstmal zu den olgas gefahren und dort gewandert. das war schon etwas anspruchsvoller, als der ayersrock. da wir so lang geschlafen ahtten haben wir natuerlich die mittagshitze erwischt und es ging nicht nur grade herum nein es war ein steiles steiniges auf und ab!aber endlcih aml was anstrengendes nach dem langen auto fahrendie tage davor. dann gings weiter in richtung kings canyon!auf dem weg dahin befand sich links der wunderschoene sonnenuntergang und rechts die hammer dunkle gewitterfront und die strassen wirken immer, als wuerde man das ende der welt erreichen haben dann erstmal gehalten und unser nachtlager aufgeschlagen und am naechsten morgen ab zum wandern auf und in den canyon!das war auch agr net so eonfach danach gings endlcih in die naechst groessere stadt nach alice springs, wo wir nun endlcih i net haben!heute wolln wir eigentlich mal in ein hostel und dann auch mal schoen waesche waschen, doch hier ist so ne sportveranstaltung und alles ziemlich ausgebucht!mal schaun ob wir noch was finden!morgen eghts danna cuh wieder weiter aus der mitte australiens heraus und richtung kueste....*freu* die entfernungen und die weite hier sind echt der hammer. und man kann wirklich sagen, dass die austra;ier sehr hilfsbereit sind. haben schon viele tips bekpmmen und kartebn geschenkt bekommen und ein opa hat uns mal direkt zum supermarkt geleitet, nachdem wir nach dem weg gefragt hatten....

Freitag der 26.10

Also sind seid Mittwoch nun in Townsville an der Ostkueste Australiens.Ja ich find es hier nicht ganz so schoen. Das meerwasser ist nicht so toll und auch der strand haellt sich in grenzen.hier muss man ausserdem jetzt aufpassen, da im wasser giftige quallen sein koennten.auf dem campingplatz direkt gegenueber ist das meer, haben wir natuerlich gleich wieder ueberall deutsch herausgehoert. pia und ich mussten wieder kreastiv werden und haben unser zelt zwischen laterne und baum direkt am wegrand aufgestellt, da der boden sonst ueberall zu hart war!tja immerhin mussten wir uns bescheppern!wer kann schon von sich behaupten ein zelt mit laterne zu besitzen?haben mal wieder ne uno session hingelegt an dem ersten abend.ich und christiane sind noch laenger aufgeblieben und da haben sich denn mal eben zwei australier zu uns gesellt. war gnz nett und so haben wir ne ganze weile mit denen geplaudert und die haben uns ein paar tips gegeben. die waren aber qauch schon aelter und haesslich und den einen konnte ich ueberhaupt nicht gut verstehen, der hatte nen richtig starken akzent. ansonsten ahbenw ir uns die stadt angeguckt und den pool etestet. ich hab mir nen teuren hut zugelegt bzw. ne muetze pia und ich haben endlich bei der hotline fuer arbeit angerufen und warten nun sehnsuechtig auf den rueckruf von "paul", um dann ab montag tomaten zu pluecken. hoffentlich klappt das, da der ort genau auf der strecke liegt und vor unserem naechsten aktivitaeten ziel( schnorcheln am great barrier reef). ansonsten muessen wir noch etwas warten und dann beginnt in den naechsten orten auch die mango ernte. ich bin auf jeden fall ganz heiss drauf mal so richtig schoen in der sonne zu schuften und zu schwitzen!!

heute ist denn auch schon wieder Mittwoch 1.11.06

also....es ist ja schon wieder ne menge zeit verstrichen!Wir sind samstag aus Townsville losgefahren, ab nach Bowen. Dort haben wir mal wieder auf einem sehr netten camping Platz gehaust. erstmal wurde der strand getestet, der sehr schoen gelegen war, doch das wasser hat gestunken und war etwas voller algen oder was das auch immer war. danach gab es nen leckeren salat zum abendbrot mit broetchen und bei pia gab es auch noch frikadellen im angebot waehrend des essens haben uns denn nette franzosen gefragt, ob wir nicht auch noch lust haetten in pub zu gehen. na klar da warenw ir dabei.wir waren denn insgesamt 17 leute vom camping platz in einem taxi!! mensch, da hab ich aber qauch gestaunt. in deutschland stellen sich die fahrer ja schon an, wenn man einen mehr mitnehmen moechte. und hier???alle maenner rein nach hinten und die fraun auf die sitzplaetze.im pub haben wir denn billiard gespielt katharina und pia gegen christiane und mich. tja pia und ich konnten das ja mal gar nicht aber wir werden es wohl ueben dnach habenw ir alle nett am tisch gesessen und geschnackt.

am nachsten morgen gings denn weiter nach Proserpine, wo wir ja eiegntlich arbeiten wollten. die im hostel hat uns denn gesagt, dass die farm in bowen ist und wir dort jeden morgen hingefahren werden.tja da kamen wir ja grad erst her und die vom caMPING PLATZ MEINTEN, DASSwir nicht in so ein working hostel gehen sollte, wo man 150 dollare zahlt fuers hostel und transport, sondern selber ghucken soll, da wir ja auto und zelt haetten. die anderen waren also dagegen und so sind wir weiter nach airlie beach.

Dort haben wir denn eine nacht auf nem super billigen und tollen campingplatz gehaust, auf dem unser zelt auch nur eine hilfstuetze,m naemlich einen baum brauchte.aber leider haben sich die ameisen ueberlegt ne neue strasse ueber unser zelt zu planen....am naechsten tag haben wir denn versucht zwischen tausend angeboten uns ein gutes herauszusuchen und ne segeltour zu buchen. mensch ihr wisst ja wie entscheidungsfreudig ich bin.....und denn noch so viele moeglichkeiten boaaaa aber ich merke pia ist da auch nicht besser drin tja haben uns dnach langem hin und her entschieden, duie tour mit den anderen maedels zu machen. bin mal gespannt. man kann ja erst hinterher sagen, ob es sich gelohnt hat.aber leider ist es heut(mittwoch) bewoelkt und da sehen die straende, die man ansteuert bestimmt nicht so toll aus...hoeffentlich wird das wetter noch besser. also auf jeden fall sind wir denn in ein hostel(aarons hostel) gegangen. pia und ich ahtten drei verrueckte israelis auf dem zimmer.die waren nett aber schnacker!!so ahben wir gleich spitznamen bekommen, deren waren hugo, sefi und sachi und pia war pott oder so und ich war janusch.jaja alles klar...am naechsten tag mussten die wech und jutta ist zu uns gestossen. mit der waren wir erstmal auf achse. ja hier ind dem ort ist voll tourismus angesagt und party!sassen in ner bar im freiem und haben was getrunken. danach sind wir in ne andere k neipe gegangen und da steppte der baer. viele jugentdliche und gute musik.....*freu* manche waren auch verkleidet, da halloween war! und heute eghts denn ab aufs boot

i'm sailing.......

Mi1.11-Frei3.11 segeln

also mittwoch ist ja unsere tolle tour gestartet. unsere koechin war ne ganz huebsche , aber unser tourleiter war super haesslich und unsympatisch. aber immerhin hatte er oben auf den Rocky mountains den besten sex...sind am ersten tag nur in eine bucht gesegelt vor einer der inseln. es gab lecker abendbrot(kartoffeln, fleisch, moehren, Brokoli mit kaese, nachtisch: apfelkuchen mit vanillepudding)danach kam der kerl vom anderen schiff mit nem kleinen motorboot zu unserem schiff und hat uns auf sein schiff zu ner party eingeladen. wir mussten uns denn alle verkleiden( pia und cih hatten schaebige muelltueten auf dem kopf)und wurden denn auf das kleine motorboot verladen. Im Mondenschein gings denn ab ueber die see zum anderen boot. wir waren leute von drei verschiedenen booten. es wurden denn erstmal gesoffen!!!!!!!wir kennen nun ein geiles neues saufspiel!also ich war vom zugucken ganz begeistert, aber die ahben auch ordentlich stimmung gemacht.ich sage nur: Whats the name of the game? -slap...and whats the object of the game?-get fucked....hehe nachher ging es ab rueber auf unser boot. ich hab mir mit pia eine kuschelige koje geteilt. ich konmnte aber super schlafen. am donnerstag gings frueh weiter. wir sind an den whiteheaven beach gefahren!!wow!so weisser sand und so samtweich der hammer!dort waren wi baden und am staunen. weiter ging es zu einer anderen bucht, wo wir schnorcheln waren und unsere ersten kurzen taucherfahrungen gemacht haben. war agnz schoen schwer sich mit den sauerstoffflaschen und den gewichten zuhalten. die atmung durch den schlauch war auch komisch...und ich wollte schon kneifen und nach den voruebungen aufhoeren aber das ist ja nicht jana like und somit ging es ab tauchen. wir waren aj auch nicht wirklich tief....aber es war mal doch ne tolle erfahrung aber wenn man richtig tief gehen wuerde ist es agnz schoen unheimlich glaub ich. dnach gabs lecker essen nudels mit pilzsosse , salat und wuerstchen). wir sind eine bucht weiter geschippert . es war schon mal toll ganzen bunten fische und korallen, doch ich hab es mir noch bunter vorgestellt. wobei ich denke, dass wir auch an touristischen stellen waren und es noch schoener ist, wenn man in unberuehrte gebiete kommt. abends gab es kartoffelmuss, fleisch, erbsen-bohnen.der abend war ruhiger. ahben noch adler mit wuerstchen gefuettert und fische, die super gross waren mit toast. danac h hat der franzose seine gitarre rausgeholt und etwas geschrammelt.sind auf dem deck eingeschlafen und haben nahher aber schnell nach unten gewechselt. morgens durften wir nochmal schnorcheln. Dann sind wir ab richtung hafen gesegelt. die sonne hat so dermassen geknallt, da man ja auch kein schatten auf deck hat. wir ahben zwischendurch gefragt, ob wir nochmal ins wasser huepfen durften. durften wir!!!ab vom boot mitten in ozean!ich sag euch, da herrscht eine stroemung, dass haett cih nie gadacht!ich bin rein und war schon gleich einpaar meter weiter vom boot. aber wir wurden aj mit dem motorboot eingafangen. als wir alle wieder im motorboot sassen sind weiter weg aber in hoehe des bootes delphine geschwommen!!!!!!das soind so tolle tiere!!!schade, dass sie nicht dichter waren oder mal gesprungen sind abends in airlie beach warenw ir alle super kaputt. mir gings auch nciht so gut. ich glaub, dass war ein kleiner sonnenstich!aber schlafen konnte ich denn wieder nciht. es fing in der nacht auch doll an zu regnen und natuerlcih durch unser zelt durch!!

aber die Investition hat sich gelohnt...es war ne tolle tour!!

Mittwoch 8.11

also heute sind wir in Rockhampton!Hm wo fang ich denn mal an??samstag sind wir weiter gafahren nach mackay!dort warenw ir erst auf nem campin platz, der war teuer aber ahtte nichts zu bieten(keine kueche,kein kuehlschrank). direkt vor dem camping platz lag das meer. abends war ebbe. also haben pia und ich nen strandspaziergang gemacht und naja es wurde dunkel und wir wussten nicht mehr, an welcher stelle unser camping platz war.wir sind hoch zur strasse und dort etwas langgelaufen, da wir dachten, dass er dort irgendwo sein musste. haben ne nette frau nach dem weg gefragt. das aht sich noch ganz schoen weit angehoert also sind wir zurueck zum strand.dort ahben wir erstmal katharina angerufen und dir hat uns denn mit ihrer handy foto leuchte am strand zugeleuchtet und uns den weg gezeigt ja da htten wir uns wohl verlaufen. wir hatten am abend denn noch ne nette begleitung. nen kleinen evrspielten hund am naechsten morgen gings richtung city!dort waren die anderen maedels shoppen!ich hab batterien gekauft super teure und hab nachher festgestellt, dass sie leer waren. da hab ich mcih erstmal aufgeregt, bis wir gemerkt haben, dass es akkusd sind(rechargeabel). nach dem shoppen haben wir uns nen neuen camping platz gesucht, deer war super guenstig, aber es liefen auch ein paar komische gestalten da rum. haben waesche gewaschen und gechillt, da sonntag war und nichts los. abends hattenw ir denn besuch von drei truckern, mit denen wir uns nett unetrhalten ahben und uns erstmal alkohol angeboten haben

ach ja morgens hab ich denn doch attsaechlich festgestellt, dass mir meine hoeschen geklaut wurden!!!!!!!hallo? wer klaut den tangas??naja ich muss sagen fuer mcih waren sie wertvoll....alles ist fuer einen abckpacker wertvoll und nun heisst es ich muss eher wieder waschen, da ich weniger waesche hab tssss....

an dem tag sind wir noch in national park gefahren!!national parks sind die besten!!!abends warenw ir an nem punkt, an dem man gut schnabeltiere angucken konnte. naja war etwas enttaescht, da ich nur zwei kleine gesehen hab...aber die tiere sind so putzig!!hatten abends den schoensten ausblick beim essen!am dienstag sind wir zu einer schlucht gefahren udn sionjd dort ducrch den park gfewandert!so schoen sag ich euch...ueberall palmen und baeume und vogelgezwitscher...am ende der wanderung konnte man im pool baden. es war ein gebirgsbach, der sich an der stelle aufgestaut aht. wir haben mitten im walrd zwischen steinen felsen und wasserfall gebadet es war saugeil!!!!!!!auf dem rueckweg hat ne schlange unseren weg gekreuzt!!ich hab die zuerst agr nicht gesehen, nur christiane ist abrupt zurueck gesoprungen....sie war lang, duenn und schwarz...

Samstag 18.11 Childers

mannomann, da ist ja mal wieder ein ganzes stueck zeit vergangen und ich weiss gar net wo ich anfangen soll zu erzaehlen. Also damals im Ferienlager... Alsonach dem Nationalpark waren wir in Yeppon und sind dort zur Great Keppel Island gefahren. Das war spitze. Unberuehrte Natur und super Straende und nen Luxus bettchen, da wir in nem Resort uebernachtet haben und ich hab mich ueber ne schoene matraze gefreut, auf der ich mich so richtig schoen breit machen kann wie es das schicksal so wollte, hat es am ersten tag natuerlich geregnet. die hinfahrt war schoen schaukelig auf der faehre!! am nachmittag hat sich das wetter jedoch verbessert und wir waren schoen am strand und schnorcheln!am naechsten tag war das programm genauso, nur das wir am long beach waren und dort keine menschenseele war und wir dort nackidei haetten liegen koennenach ja ich hab die tolle unterwasserkamera verloren, was meine stimmung etwas getruebt hat..am hauptstrand haben die uebrigens hemmungslos party gemacht und gesoffen und ein paar familien haben dort nen ausflug hin gemacht, aber wir waren ja an unserem einsamen straendchen....Abends sind wir denn nach Gladstoe gefahren, um uns den super grossen hafen an zugucken!naja, der hafen in hamburg hat da schon einiges mehr auf dem kasten...danach haben wir noch mc doof gesucht und gefunden, bei dem ich mir nen super teuren o- saft gekauft hab!konnte ich auch wissen, dass man so einen mega kleinen becher bekommt??nein..aber man lernt ja dazu!!aber hier haben sie dafuer so ein geiles mc flurry eis boaa!!das ist mit oregon keksen mhhh!am naechsten tag gings gleich weiter nach agnes water und 1770!das sind zwei winzig kleine orte an der kueste! da die orte so winzig waren, haben wir auch nen grossen einkauf gestartet in gladstone. wir wollen ja nicht das drama von unserem ersten campen wiederholen und hungern wobei ich auf great keppel island fuer den einen tag auch nur noch zwei aepfel mit hatte, da ich zu faul war so viel zu schleppen da sagt nochmal einer, dass man aus fehlern lernt!angekommen in gladstone haben wir nen schoenen camping platz gefunden, wo wir unser zelt locker aufbauen konnten und die krummen heringe auch super in den boden gingen.ach ja haben ne schoene plane fuer unser zelt, da wir auf dem camping platz in yeppon zwei deutsche boys getroffen haben, die uns dort eine gegen den regen geliehen haben und wir die plane mal eben abgezogen habenaber wir haben ja eh nachher in yeppon wegen unwetterwarnung freiwillig(!) unsere sachen gepackt und auf toilette erst uno gespielt und dann dort geschlafen!war aber sehr gemuetlich und keine insekten und kein weiter weg zur toilette! wollten ja in agnes water nen schoenen surfing kurs machen, doch bei unserem glueck war am naechsten morgen das wasser nicht begehbar, da ueberalla algen waren und das wasser ganz gruen und blasig war!aber geduldig wie wir sind haben wir gewartet und am naechsten tag konnten wir surfen!wir waren 32 leute und sind deswegen immer abwechselnd ins wasser. die pause war aber immer ganz nuetzlich!!ich fand es echt lustig, aber das ist auch gansz schoen schwer!also bis ich ein profi bin dauert es wohl noch ein paar jaehrchen!nach dem surfen haben wir uns denn shrimps(oder so kp es waren grosse krabben, die man pullen musste) gebraten mit brot und knofi sosse!sehr lecker!!haben auch wieder leute auf dem camping platz getroffen!erstmal peter und markus, wobei peter mich ech zum lachen gebracht hat!angeblich ht der abi, aber geredet hat der wie ein tuercke.ein beispiel: ein kumpel, dem sein auto war kaputt.." und dazu immer noch sein starker akzent...dann waren da noch ines und franzi, die beide schon fertig waren mit studium und franzi musste die ganze zeit unsere fragen zu ihrem psychologie studium beantworten. aber es war ein sehr interessanter abend. es wurden alle selbstmord fragen und gespaltenen peroenlichkeitsfragen geklaert.....am naechsten morgen haben christiane, katharina und ich es nochmal mitr surfen versucht. es war sau windig und so hohe wellen. also ich brauchte immer ewig lange, um ueberhaupt ins wasser zu gelangen, da die wellen einen immer wieder nach vorn geschlagen haben. ausserdem hatten wir kleinere boards und es war noch schwieriger zu stehen. aber nicht mal unserer surflehrer hat es an dem tag lang geschaft...aber am ende konnte ich einfach nict mehr, weil bei mir alles gebrannt hat, da ich mir meine ganzen oberschenkel und rechten arm aufgeschrammt hab....es sieht nicht schoen aus..tja, jatzt weiss ich das die tolle surferwear auch einen sinn hat und wewrd mir auch so ein outfit zulegen. nach dem krus ging dann nach bundaberg und ab nach childers, wo wir auf dem camping platz gelandet sind. die duessekldorfer maedels haben uns denn auch am naechsten tag verlassen...und pia und ich haben in den letzten tagen gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist arbeit zu finden und auch mal deprimierend!haben viel telefoniert und gefragt und danach standen wieder viele moeglichkeiten offen, da wir ja auch weiter reisen koennten. doch nun haben wir uns in ein working hostel begeben und wenn diesmal nichts schief laeuft, dann beginnen wir montag endlich mit der arbeit!!!aberich sage nur abwarten...hier das hostel ist ganz schoen, aber in diesem ortchen kann man nichts machen...also wenn man hier nicht arbeitet langweilt man sich. zwar zahlen wir nun ne menge asche fuers uebernachten, wo wir doch aber ein tolles zelt haben, aber ein ordentliches bettchen ist auch schoen. ausserdem arbeiten die ganzen farmen mit den hostels zusammen, so dass man ohne auto aufgeschmissen ist und nur ueber das hostel an arbeit kommt. vielleicht lkann ich jetzt aber immer ordentlich schlafen....

Dienstag 21.11 Melonen Picking

Also das Leben ist kein Honig schlecken mehr. Obwohl ich hart im nehmen bin jaul ich jetzt mal rum ich habe Rueckenschmerzen, lahme arme, ja das wars denn auch schonalso haben gestern angefangen melonen zu picken. Morgens um sechs uhr aufstehen, abfahrt um halb sieben und dort denn ab aufs feld. waren so sieben bis acht leute. man setzt sich auf den trecker und ab gehts zum wunderschoenen melonenfeld!dort wird an den trecker< der mit kisten beladen ist, in die die melonen hinein kommen, ein fliesband angebracht.der trecker faehrt neben dem feld , so dass das fliesband aufs feld hinausragt. die pfluecker bilden eine reihe und nun gehts ab hinter dem fliesband hinterher und du musst schoen melonen sammeln.waeren die dinger nicht so schwer, waer es auch verdammt angenehm. und jetzt kopmmt mir hier bloss keiner mit gesundem heben und so ....ja das hab ich ja auch noch gedacht , aber mit dem gesunden heben macht man das nur einmal, da man sonst viel zu langsam ist!dann gibts noch die position direkt am trecker, so dass du die melonen hoch reichen musst. in der zeit in der alle anderen eine melone heben, musst du halt sieben auf den trecker hebendas gibt muckis!so ne melone wiegt 15-25 kilo!und wir haben an die tonnen gepflueckt. unsere farmer ist total nett und wir machen ja auch zwei pausen ausserdem haben sich die freaks aus dem hostel auch als sehr nett herausgestellt. zwar haben die glaub ich nix in der birne, aber sie arbeiten wenigstens und sind hoefflich. so hat mir der eine immer am ende die melonen abgenommen, so dass ich sie nicht ganz zum trecker schlep[pen musste auch geben sie immer tips und sind so ganz lustig!!der steve hat ein richtiges loch im ohr!! also nicht so ein kleines ohrloch, sondern man kann da den finger richtig durchstecken.ich werd es nochmal fotographieren! ich muss sagen es ist auch mal wieder ganz schoen sich anzustrengen, doch ich habe das gefuehl, auch wenn wir gut bezahlt werden, macht man nicht viel gewinn, da dass meiste geld fuer die hostel kosten drauf gehen!aber wir gucken mal wie das mit dem geld am ende der woche aussieht!pia und ich hatten gestern so eine lust auf vanillepudding nach der arbeit!tja, haben uns sosse gekauftaber ist auch sehr lecker!gestern hatten wir acht stunden gaarbeitet und heute nur fuenf!aber heute konnte ich am ende auch gar nicht mehrWaren danach erstmal schoen im pool!wie es morgen aussieht?keine ahnung!das ja auch so ne sache. man hat hier nicht die garantie fuer feste arbeit.also mal schaun.Immerhin haben wir zwei super nette deutsche maedels in unser zimmer bekommen.es ist sehr lustig....

freitag 1.12

Nun haben wir also schon Dezember!!Bis Dienstag waren wir noch in childers!Montag war unser letzter arbeitstag!tja ich hatte mich schon fast daran gewoehnt!morgens frueh hoch und denn ab aufs feld und danach duschen und pool und uno spielen oder tv gucken!ja man kann sagen ich hab mich schon heimisch gefuehlt und der abschied fiel schwer!monyag abend haben wir nochmal ne uno session gestartet und ne runde kniffel mit steve gespielt!ja wir hatten da schon unsere interessanten aber liebenswuerdigen mitbewohner!montag haben uns auch olga und marlene ver;lassen. in unser zimmer kamen aber abends gleich zwei neue deutsche. ein paerchen, was ne autopanne hatte(kennen wir irgendwo her) und ne nacht an der tanke verbracht ahtten. die muessen noch versuchen ihr kaputtes auto los zu werden, da sie nicht genug geld haben, um ne grosse reparatur zu finanzieren.dann haben noch drei neue sunnyboys eingecheckt....ja es war wohl fuer uns einfach zeit zu gehen, da es ziemlich voll geworden ist. dann waren da ja noch die zwei schwedischen maedels, die immer super lecker gekochjt haben und auf das essen waren immer alle neidisch auch das schwedische paar war sehr nett und am montag haben wir uns auch schoen auf dem feld bei der melonen ernte unterhalten.markus war ja unser erster ansprechpartner im hostel und unser uno kameradach ja er hat baeume gepflanzt und den einen abend hingen doch tatsaechlich mega rauschwolken ueber den feldern...hm ja markus dann war da ja noch freak nummer eins, der jacke!ueberall tattoos und piecings und fuer ein"'hi five'" oder "whats up"' immer zu haben. und der steve mit dem ich am letzten abend noch ne ganz gute unterhaltung gefuerht habe. mensch,mensch aber das sind storys, da hat klein jana nicht schlecht gestaunt bzw. war ich schockiert

ja und mit marlene und olga haben wir ja erstmal samstag ein auto geliehen und sind ab zum rodeo gefahren!das war mega geil!richtig australien!pia ist zum ersten mal hier auto gefahren, hat es aber sehr gut gemeistert und wir sind heil angekommen!zuerst waren noch andere wettkaempfe, naemlich cattle riding, wobei die reiter immer bestimmte kuehe treiben mussten, in eine bestimmte ecke. dnach gab es ein zeitreiten, um drei tonnen herum, was sehr interessant war, da die reiter richtig gas gegeben haben und die pferde richtig mit sporten und peitschen gepiesackt haben. danach gings zum rodeo, wobei auch schon ganz kleine jungs auf kleinen kuehen ihr koennen gezeigt haben oder es zumindest versucht haben....sah manchmal ganz schoen gefaehrlich und brutal aus!aber die clowns(zwei maenner in komischer zottel kleidung) haben die bullen nach einem sturz ja schoen abgelenkt!pia hatte uebrigens ne weisse hose an und tja weiss is sie nun nicht mehr...wir wurden naemlich ganz schoen eingestaubt!nach dem rodeo wurde musik angemacht und die cowboys haben getrunken und gefeiert!es war echt niedlich, dass auch die kleienn jungs schon ganz cool in cowboystiefeln und jeans und hemd und hut rumgelaufen sind!fuer uns ging es denn nach haus!ach ja wir haben ja auch noch die lena getroffen....

am sonntag haben wir denn lena auf ihrer farm alle besucht und uns die kleine farm angeguckt!ja hier faellt mal wieder die lockere lebensweise der australier auf. ganz nach dem motto: was du heute kannst besorgen, verschiebe einfach auf morgen!denn eigentlich haben wir festgestellt, dass es auf der kleinen farm gar nicht viel zu tun gibt!wir sind denn mit lena in den ort biggenden gegangen und in den kleinen pub!danach mussten wir auch nach haus, da wir das auto woeder abgeben mussten. erstmal mussten wir aber noch tanken. die liebe pia hat nur gesehen, dass an dem tankdeckel nichts dran ist und meinte, wo ist denn drinnen der hebel zum oeffnen?wir gesucht und bedienungsanleitung durch gelesen.hm...ich denn ausgestiegen und hab einen mann gefragt und in dem moment hab ich einfach gegen den deckel gedrueckt und was ist? er geht auf....naja danach hat die tanksaeule etwas rumgesponnen, so das es immer geklickt bhat obwohl der tank noch nicht voll war. aber immerhin musstenw ir das auto nicht mehr putzen

Dienstag morgen haben wir sachen gepackt und sind dann mit dem greyhound bus, gegen neun, und  lena  richtun g herbey bay gefahren, um unsere tour zu machen, die wir schon gebucht hatten. in herbey bay wurden wir schoen vom shuttel bus abgeholt und ins hostel gebracht!naja die betten sind leider nicht so schoen, wie in unserem davor...ich sage nur durchhaengende matratzen!sind gleich los in die stadt, um uns ein bissl essen einzu kaufen. um drei hatten wir denn besprechung fuer unsere topur am naechsten tag!wir wurden in zwei gruppen eingeteilt und uns wurde was ueber unsere route erzaehlt, die wir moeglichst fahren sollten. danach gings ans einkaufen. auf einer liste wurde eingetragen, was wir einkaufen sollten und drei leute aus der gruppe sind denn los und haben das erledigt!abends haben lena, pia und ich noch einen schoenen strandspaziergang gemacht und danach konnte ich super gut schlafen, weil, ich so muede war! am naechsten tag wurden unsere wertsachen und rucksaecke verstaut und ab gings, die autos begutachten. haben noch unsere letzten sachen aufs dach geladen und auf gings zur faehre!a der faehre waren ganz viele autos, die alle rueber nach fraser wollten. vorne sassen drei leute und hinten sassen wir mit acht leuten, immer gegenueber. unser fahrer war aaron, der englaender! unsere gruppe war ganz nett. wir waren fuenf deutsche , zwei aus marokko. ein franzose, zwei englaender und eine aus kanada. in dem anderen auto, aber noch zu unser gruppe gehoerten zwei kanadier, fuenf englaenderinnen, ein deutscher, drei koreaner!pia und ich waren die juengsten...ab gings zum ersten ersten see. lake basin(glaub ich). da mussten wir erstmal hin laufen und danach tat die abkuehlung sehr gut!der see war wunderschoen und der sand schneeweiss drum herum und das wasser sehr klar!danach sollte dieser see aber noch getopt werden. dnach sind wir zum see lake mc keynzie(total falsch geschrieben) gefahren. so wunderschoenes wasser habt ihr noch nicht gesehen!schneeweissersand und super weich und das wasser so klar....auch in der tiefe....das wasser konnte man trinken!!und beim tauchen hast du das blau des wassers gesehen und sonnenstrahlen unbeschreiblich!!natuerlich ahben wir dort auch olga und marlene  wiedergetroffendanach gings an den strand und dort haben wir ertsmal unsere unterkunft fuer die nacht gesucht!durch diese sandwege mit dem auto ist ganz schoen hoppelog ind man wird ordentlich durchgeschuettelt!!am strad fahren ist toll!dort ist es wie auf dem  highway!bevor wir los gefahren sind am mittwoch miorgen wurde uns ja nochmal schoen eingetrichtert vorsichtig zu sein und lauter crash geschichte erzaehlt...haben nach hin und her fahren endlich dann den eingang zum nachtlager gefunden. dor haben wir unsere zelte unter einem bedachten holzhaeschen aufgebaut! zuerst war alles noch sehr unorganisiert, da es ja auch schon dunkel war und wir zu spaet angekommen waren, aber endlcih ging es los mit essen kochen. als ich dann auch schon ahlb verhungert war gab es endlcih pasta und huhnchen fleisch!danac war ich mal wieder so muede, dass wir alle ins bettchen gegangen sind!ich sage nur wir waren drei leute in einem zwei personen zelt und wir haben uns wir oelsadienen gefuehlt!!ausserdem war es stickig...

am naechsten morgen, am donnerstag sind wir nach dem fruehstueck los und nur am strand entlang gebraust und zum indian head. eigentlich sollten wir dort delphine und haie sehen, doch natuerlich hat sich dort nichts blicken lassen. dnach haben wir am strand gechillt und lunch gemacht!zurueck im lager(mussten recht frueh zurueck, da man nach 3 uhr nicht mehr am stradn fahren konnte, wegen der flut)sind wir umgesogen in die huette, die mit mueckennetzen umgeben ist und matratzen hat, dso dass uns das zelt ersparrt blieb. haben schoen kaffee und kekse gehabt und sassen danach am strand. die jungs haben versucht zu angeln und naja es sah sehr lustig aus, da die wellen sie immer umgehauen haben. zum abendbrot gan es burger mit salat und kartoffeln undmaiskolben!danach sassenw ir ums lagerfeuer und spaeter haben sich aboriginier zu uns gesetzt. jason, der aboriginie leitet naemlich diesen camping platz und wohnt dort auch mit seiner familie!die aboriginier haben fuer uns gesungen und getanzt. es war sehr schoen und toll!! pia, lena und cih sind wieder recht frueh ins bettchen!die anderen haben mal wieder schoen viel getrunken und der ein oder andere hat sich als saenger versucht zu beweisen ploetlich mitten in der nacht wurden wir  aus dem schlef gerissen. ich hab zuerst agr nicht gescheckt was los ist, so das pia mich wecken musste, da ich von der unruhe nichts mitbekommen hatte!Es war wohl ein buschfeuer entstanden. eigentlich sollte es wohl einen tag weit weg sein....doch ploetlich kam der andere aboriginal und meinte, dass es ernst ist und wir keine zeit mehr haben.also mussten wir alle ab unser zeug schnappen und wurden unseren autos an den strand gefahren!ja und dann hat es gebrannt...vor uns vielleicht 20 meter entfert!die ranger hatten ordentlich zu tun!wir hatten matratzen, die uns jason vorbeigefahren hat und lagen dort am strand und haben das feuer beobachtet!dann kam jason und meinte, dass wir zurueck koennen, da das feuer unseren platz verfehlt hat, da es umgeleitet wurde!und so wurden wir duch die glut, an den seiten des weges zum lager gefahren und haaben alle recht schnell wieder geschlafen!aber was fuer eine aufregung!!heute, den freitag, sind wir dann am strand lang und haben in einem bach gebadet, in dem die stroemung einen zum strand treibt, so dass man nichts zu tun hat als sich treiben zu lassen. die eine gruppe ist dann weiter nochmal zum schoenen lake mc k. und ich hab die gruppe gewechselt und bin noch mit zum lake wabbey gefahren. da mussten wir erstmal ein stueck wandern!das stueck durch den wald ging ja, aber dann durch die sandwueste(wie in der kochskuhle)auf und ab in dem heissen sand...anstrengend!!danach war der tiefe, kuehle see verdient!dnach gings zurueck zur faehre.....

fazit: eine sehr schoene, aufregende tour mit schoener natur und netten leuten!! und wir haben ein richtiges buschfeuer miterlebt!

wann ich das naechste mal schreibe? hm gute frage, denn als naechstes geht es morgen frueh nach brisbane und dann anch towoomba ab in den pub zu den cowboys!!ich bin gespannt und freu mich auf eine neue herausforderung und mal laenger an einem ort zu sein!!

Freitag der 8.12 Nindigully

Also ich muss an dieser stelle erstmal meinem papa recht geben, als er mich fragte"was wollt ihr denn da?" Ja diese frasge stelle ich mir auch zehntausendmal am tag, wenn ich mit meinem mp3 player musik hoere unddie decke anstarre!Ich bin seelisch im moment nicht so stabil, da ich es hier ziemlich schrecklich finde. das wort isolation hat fuer mich eine ganz neue bedeutung bekommen!!!und ich kann behaupoten, dass isolation fuer mich die schlimmste bestrafung waere!ja eigentlich weiss ich, dass ich ein geselliger mensch bin und troebel liebe, das ich so ein wesen bin, macht die sache doppelt so schlimm.ja natuerlich wurdenw ir vorgewahrnt und  was soll man von einem ort mit neun leuten erqwarten? ja aber das es sich so anfuehlt??boa ich hab mich wohl noch nie so einsam und verlassen gefuehlt wie an diesem ort!die einzig beiden anderen jugendlichen hauen naechste woche ab. und das irische maedchen hat es hier wohl nur so lange ausgehalten, da sie mit dem sohn der chefin zusammen ist(wovon diese allerdings keinen blassen schimmer hat und auch nicht ahben darf)!unsere chefin war am telefon super nice, aber ist total distanziert und nicht herzlich(ich hasse diese art von leuten). die leute die in pub kommen sind keine cowboys von tierfarmen. es sind irgendwelche arbeiter aus der umgebung, oder auch nicht(1 stunde fahrt scheint hier wohl umgebung zu sein und ist fuer australien keine distanz) sie haben wie wir picking jobs oder strassen arbeiten ect. auch finde ich es eher trostlos und armseelig, dass sie so viel geld an einem abend im pub lassen, aber was gint es hier auch anderes zu tun? die arbeit geht eigentlich, dass schwierige ist, die leute zu verstehen, da sie doche inen sehr starken akzent haben. da ich aj auch sehr ungeduldig bin, wenn es darum geht neue sachen zu lernen und ich nicht so das selbstbewusstsein habe, ist es mir peinlich, wenn ich inachfragen muss, was sie nochmal haben moechten. Es ist einfach eins chreckliches gefuehl...da ich auf dem gebiert alkoholischer getraenke auch nicht so bewandert bin, weiss ich manchmal auch gar nicht, wa sdie da bestellen....ja ich kann sagen ich leide und fuehle mcih recht mies. zum glueck findet pia es hier auch nicht so super und wir basteln schon plaene, wie wir uns hier vom acker machen koennen, so dass sie uns die abreise noch bezahlen.bis silvester muessen wir wohl noch durch halten....

ich werde mein weihnachtsabend wohl mit pia und zwei anderen aus dem pub verbringen, da weihnachten zu ist und wir leider nicht arbeiten muessen und so alle zu bekannten fahren. Ja und wir sitzen hier in der pampe...ach ja die unterkunft sieht auch aus wie fuer 40 dollar!!halt alles sehr einfach, was ich aber noch nichlt mal so schlimm finde!ich emin wir ahben sogar nen tv und nen cd spieler!aber da waer ich lieber in dem teuren hostel geblieben und haette hart in der knallen sonne gearbeitet und haette wenigstens abends andere leute (unopartner) um mich herum gehabt!ja ich weiss auch nicht warum ich das glueck habe mich immer genau falsch zu entscheiden.......und ja ich weiss ich bin selber schuld!!!wenn man wenigstens den ganzen tag arbeiten wuerde....aber man hat ja nur acht stunden und den rest haengt man im bett und es ist sooo langweilig...ich kann agen ich sterb hier noch vor langer weile ......

scheiss aufs geld, ich will hier weg, so schnell wie moeglich....ich wuensch euch allen schoene weihnachten und ein tolles sneues jahr und ich denk an eucch und vermiss euch.... 

Freitag 15.12 man gewoehnt sich an alles...

Also wir sind jetzt eine woche und 3 tage hier! ich muss sagen, dass ich mich hier mit der situation abgefunden hab die arbeit wird besser, da man langsam die entsprechenden fachbegriffe drauf hat(scooner, pot, stubbi ect...) langsam kennt man die ganzen farmer, die auch immer sehr hilfsbereit sind und auch mal mit einem schnacken. natuerlich haben die mich auch schon mal mauf den arm genommen( halt so typisch jana: haehh??)also wie in good old germany!und wenn ich mal was nicht weiss frag ich halt einfach!also die arbeit bringt spass, wenn denn was los ist!die zeit danach verbringe ich mit musik hoeren und dvds gucken!ab und zu fahren wir denn ja mal nach st. george und haben denn internet!wow!ja man koennte ja joggen gehen, wenn man wollte gegen sechs uhr morgens, da es sonst echt super heiss ist. aber sechs uhr ist mir zu frueh,wenn ich bis um elf arbeiteweihnachten haben wir sogar vier tage zur freien verfuegung!vier tage zu viel fuer meine verhaeltnise!silverster wird hier aber ordentlich was los sein. es werden 2000 leute erwartet und wir haben ein riesiges feuerwerk und countrylive musik!pia und ich sind ja zu countrymusik fans geworden!also man kann sagen es wird langsam hier!aber ich freu mich auch schon wieder auf die kueste, wo man gegen die hitze mal ins meer springen kann!unsere braeune ist auch schon verpflogennach der arbeit kommt denn aber das vergnuegenso gehoert sich das ja eigentlich auch also ich hab mich wieder gefangen und eine positive sicht.....

19.12.06 Pub News

- Andrea istausgezogen(kommt new year aber wieder) und wir sind in ihr zimmer gesogen....haben sogar nen ventilator

-samstag fahren wir shoppen fuer weihnachten mit einem farmer name Horse trinkt rum mit cola und sehr viel eis

-jamie(sohn von der chefin) ist nun nicht mehr immer in unserem haus, da andrea ja wech ist - er hat seinen laptop da gelassen und wir koennen musik hoeren juhuu

-hab 17 filme gesehen

- kill bill (mag ja eigentlich nicht so blutige brutale filme)ist genial : gemetzel mit stil!!

-Roxy der hund ist immer noch hyperaktiv

-lynett aht heut eine tuete mit geschenken mitgebracht und fuer mich und pia ist wohla uchw as kleisnes dabei*freu*

Mittwoch 27.12.06 Weihnachten

also weihnachten war gar nicht so schlecht wir sind frueh aufgestanden, naja heisst zehn uhr und ab in die kueche und haben unseren nudelauflauf fuer das bbq vorbereitet.um eins waren denn alle da und ahtten alle was zu essen mitgebracht. da gab es nudelsalat, shrimps, ham, salat, huehnchen, nudelauflauf......alles was das herz begehrt.und damit nicht egnug!es gab ja noch nachtisch!so leckere sachen und das meiste kannte ich noch nicht einmal!also mein geschmackshorizont wurde erweitert!!und wir hatten das gleiche gefuehl wie zu hause faul und vollgefressen!danach haben wir uns erstmal schlafen gelegt abends haben wir uns noch reste geholt und einen film geguckt!ach ja hier hat es doch tatsaechlich geregnet und es ist kuehler geworden. ist auch mal wieder ganz angenehm, doch ich muss sagen pia und ich haben gefroren in der nacht!ja und das bei 23 grad und ich hab zum ersten mal wieder heiss geduscht!aber es wird langsam auch wieder waermer....

29.12.06

also langsam fangen die vorbereitungen fuer silvester an. ich mein in deutschland haette alles schon montag gestanden und vorbereitet, aber hier faengt man  einen tag vorher an ach ja hab ich schon erwaehnt, dass ich meine chefin hasse und meinen chef auch nicht sonderlich mag. und ich mag das wort hass eigentlich nicht, aber hier kann mna schon mal das wort anwenden. und haette ich in deutschland so einen chef, ich wuerd doch glatt den arbeitsplatz wechseln.....andrea ist wieder da und somit haben wir weniger arbeit, was bloed ist. als wuerde ich mich hier nicht genug langweilen.....

also unsere chefin ist ne bitch....

18.1.07 lang ist es her........

also ich dachte, heut kannst mal wieder schreiben, sonst drehen deine fans bald durch und die besucherzahlen gehen ganz in den keller... also ja ich mach nochmal kurz nen nachtrag zu silvester, von den sachen die ich noch weiss kleiner scherz

also silvester war mal anders als sonst. es waren sehr viele leute da, so 1300 in dem abgesperrten raum und ausserhalb noch weitere 3000. pia und ich mussten wie die verrueckten bier zapfen kurz vor zwoelf ahben wir denn alle kannen gefuellt, um uns denn das fuerwerk anschauen zu koennen. ich hab die ganze zeit, auf den riesen boeller gewartet(extra die ohren zu gehalten) und was ist?? der ging natuerlich nicht los....schaebig!da gibt man schon tausend von dollar fuer so wat aus und denn geht das ding nicht los...naja mussten eh wieder rein und arbeiten. war sehr schnell vorbei das silvester, da man die zeit durch das arbeiten agr nicht mitbekommen hat! nette musik, nette leute, eine handynummer spaeter und 107 bundaberg rumpaletten(in einer palete sind 24dosen also 107 x24)spaeter war silvester auch schon vorbei...und im neuen jahr folgte denn gleich unsere kriminelle autoaktion mit dave und seinem holden.zu dritt in einem zwei sitzer und er hatte zu viel alkohol...naja die polizei war wohl zum glueck anders beschaeftigt und wir vorbei(ich im fussraum zusammen gekauert). danach ist pia gefahren und ich lag hinten auf der transport flaeche aber es war ein guter start ins neue jahr......

am 8 januar haben wir ja denn nindigully verlassen, da uns unsere chefin mitgeteilt hat, dass nicht mehr genug arbeit da ist! haben unsere sachen gepackt, alles frisch gewaschen und aufgeraeumt und montag morgen wurden wir  von hazel zum bus gefahren. nun muss ich aber doch noch mal ein paar zeilen hazel widmen. hazel ist die frau von roby und beide haben sie im  einzigen weiteren haus in der umgebung gewohnt. sie waren also unsere nachbarn und zaehlen zu den 9 leuten, die in nindigully hausen.nachdem unsere chefin 5$ fuer internet ahben wollte, durften wir deren internet for free benutzen.also sind wir immer rueber zu hazel und haben mit ihr geredet und das internet genutzt!ausserdem hat sie uns mit zeitschriften, spielen, naschis und abendbrot versorgt! sie ist unsere australische mum!!und die liebenswuerdigste person die ich kenne!normalerweise mag ich ja auch hunde nicht so gern, aber hazel hat ihren kleinen schosshund(ja der war wirklich klein und wie ein baby) und der mochte mich und ich mochte ihn auchals hazel uns zum bus gebracht hat, hat sie uns noch ein fruehstueck ausgegeben und uns eine tuete mitgegeben mit zeitschriften und naschen!voll niedlich!da hat sie uns den abschied doch nochmal schwergemacht....    

aber zum glueck wurden wir ja in brisbane auch erwartet!es ist doch auch mal ein schoenes gefuehl wieder erwartet zu werden und sich nicht selbst noch um alles kuemmern zu muessen! so kamen wir in brisi im transit center an und nach fuenf minuten kam unser schotte jock, den wir im pub kennen gelernt hatten, mit seinem nachbar bob um die ecke!wir wurden ins auto geladen, wo wir auch gleich rose kenen gelernt haben, eine freundin von jock! zu haus bei denen wurden wir erst einmal mit pasta und getraenken versorgt und denn haben wir uns unser zimmer ausgesucht. wir hausen bei bob und haben unser eigenes zimmer!nach unserer bruchbude in nindigully haben wir jetzt im lotto gewonnen und hausen in einer luxusbude!haben ein doppelbett, tv, ventilator, cd player und keine ungebetenen gaeste., wie ameisen ect und keine geraeuschkulisse, die uns wach haellt( andrea und jamie im nebenzimmer)....

wir leben etwas ausserhalb von brisbane und muessen ca. ne stunde mit dem bus fahren!brisbane ist eine total schoene stadt und viel netter als sydney!man kann sagen, ich hab mich in diese stadt verliebt wir haben auch schon ordentlich sight-seeing gemacht und auch museen nicht ausgelassen!wir haben den lone pine park besucht, in dem wir uns koala und sonstiges getier angeschaut haben!auch haben wir jocks geburtstag gefeiert, seinen 57!er behauptet zwar immer er wird 40, aber naja....auch wenn wir hier mit aelteren leuten leben, sind sie alle total witzig und man kann mit denen reden wie mit jugendlichen ja bob ist ein kleiner womaniser und charmeur

pia und ich waren gestern est einmal in surfers paradise an der gold coast(ich find die orte haben hier teilweise so schoene namen). haben seit langem aml wieder das meer gesehen und gebadet!die welen sind der hammer!naja leider haben wir uns auch alles verbrannt!ES tut immer noch weh...am ganzen koerper!ja die sonne ist hier wirklich sehr gefaehrlich!nach dem vergnuegen sind wir noch durch den ort gewandert und waren aber nachher recht demoliert von der hitze und sonne und haben dann den rueckweg anch haus angetreten! in surfers haben wir auch schon die grossen markets (carrara markets) mit bob und zwei anderen ladys besucht! ach ja  chinesisch und indisch essen waren wir hier auch schon... wir haben also echt glueck! doch montag wolen wir weiter reisen, da wir ja auch weiter kommen moechten und nicht ruhen wollen....

So ich weiss die daten nicht mehr alle genau aber wir haben brisi verlassen!!!Daten werden nachgetragen wenn ich mehr zeit hab! und denn war auch der luxus wech es ging ab die kueste runter nach byron bay und dort haben wir mal wieder nen camping platz aufgesucht!das war ganz schoen anstrengend wieder unser ganzes gepaeck zu transportieren und damit ne halbe stunde oder mehr in der hitze und sonne herum zu laufen! haben denn nen tollen camping platz gefunden mit seen und pool und tennisplatz und haben uns ausgebreitet!sind am naechsten tag in die stadt und haben nen rundgang gemacht zum leuchtturm!das waar gar nicht so einfach und waren den ganzen tag auf den beinen!am naechsten tag sind wir nach nimbim gefahren in dem "be happy" bus mit unserem tollen coach!es war ne nette fahrt mit nettert chilliger musik!nimbim ist ein verschlafenes oertchen im hinterland von byron und angeblich kann man dort kiffen so viel man will! hehe...ja undm man kann da in gewissen laeden wirklich grass kaufen und auch rauchen aber es ist trozdem illegal(!!) unddie polizei wohnt am anfang des ortes!!naja fuer ein paar stunden war der ort ganz nett aber das reichte auch!die geschaefte waren alle niedlich und bunt. wir waren im pool baden und haben nioch weas getrunken in einem cafe!ich fand die landschaft drum herum viel schoener!und es war endlich mal gruen!

am naechsten morgen sind wir mit unserem gepaeck in die city und haben den bus nach coffs habour genommen. dort wierder unser zelt aufgeschlagen!eigentlich wollten wir uns ein fahrrad leihen sind aber doch gelaufen, da australia day war und alle geschaefte geschlossen hatte;(sind ganz schoen weit gelaufen und haben den hafen angeguckt.....oh muss naechstes mal weiter schreiben hab nur noch drei minuten denn werd ich rausgeschmissen....hhhso

nun die fortsetzung: der hafen in coffs habour mit der landschaft drum herum hat mich an schottland und irland erinnert. natuerlich war ich in beiden laendern noch nicht, aber so wie es in coffs habour aussah, so stell ich mir die landschaft in irland und schottland vor!!felssen mit graesern ueberwachsen und meer!!bei unserem spaziergang sind wir noch auf die seebruecke gelaufen und die australier sind doch mal alle von der bruecke gesprungen. ich war etwas skeptisch, da man ja nicht von bruecken springt, da ja steine im wasser sein koennten....doch ich dachte, wenn da so viele australier rein springen und ueberleben ist es wohl schicksal, wenn grad bei mir ein fels im wasser ist. also wurd die kleidung abgelegt und schoen von der bruecke gehuepft ins kalte wasser!!es war ganz toll!!aber ein salto hab ich mich denn doch nicht getraut...wahrscheinlich waer sonst auch der bikini verutscht und das wollt ich den australiern ja denn doch nicht goennen!!dann sind wir zum camping platz zurueck und ich muss gestehen wir habend en australier day nicht gebuehrend gefeuiert, da wir einfach zu faul waren nochmal die ganze strecke zum hafen und somit zum feuerwerk zu laufen*schaem* ach und denn kam ja noch der horror mit georg!! das schrecklichste erlebnis in australien und das erste mal, dass ich richtig angst hatte!! nach unserem anstrengenden marsch haben wir uns gemuetlich in den tv raum gesetzt und gechillt!ploetzlich kam denn der george!er meinte, dass er grad im urlaub ist und frau und kinder hat und er aber ein bissl gesellschaft gebrauchen kann udn ob wir nicht lust haetten was trinken zu gehen!(jaja ich weiss schon ein bissl komisch, wenn er erwaehnen muss, dass er frau und kinder hat ect...ist uns hinterher auch alles aufgefallen)pia und ich natuerlich unkoordiniert wie wir sind, dachten das jeweils der andere lust hat was trinken zu gehen und haben ja gesagt. wir sind nochma zum zelt, um unsere sachen wegzubringen und da haben wir denn beide gemerkt, dass wir keine lust haben udn usn es etwas komisch vorkommt!naja wir trotzdem mit!in unseren lodder backpackerklamotten in das hotelrestaurant rein!kam mir schon etwas underdressed vor! naja haben den lecker nachos gegessen und limo getruinken und george hat bezahlt!als wir dann los wollten, ist er  auch mit uns gekommen!~ploetzlich meinte er, ob wir genug geld haben!na klar meinten wir, aber er hat nen 50 dollar schein rausgeholt und uns in die hand gedrueckt!qwir meinten, dass wir sein geld nicht brauchen und wollen aber er hat nicht locker gelassen....wir konnten uns foermlich gar nicht wehren und haben das geld eingesteckt(50 dollar sind immerhin 50 dollar-eine nacht im hostel)er hat uns noch seine handynummer gegeben udn meinte, wenn wir aerger haben sollen wir anrufen.jaja alles klar und gute nacht ahebn wir gemeint und haben uns bett fertig gemacht!im zelt haben wir geschnackt und ploetzlich haben wir ne maennerstimme gehoert!GEOGE!!pia und ich uns still hingelegt. taschenmesser in die mitte,haendchen gehalten!!er meinte immer "girls, girls seid ihr da?""schlafst ihr schon?""kann ich reinkommen?" naja der depp hat doch gesehen,d ass unser zelt grad mal fuer uns reicht und sein fetter arsch da nicht mehr reinpasst...er hat sich vor unser zelt gehockt und gewartet und evrsucht den reisverschluss zu oeffnen. zum glueck ahtten wir abgeschlossen mit unserem kleinen schloss und er konnte das zelt nicht oeffnen!ich klann euch sagen, ich hatte so eine angst!!mein herz hat so doll gepocht!!auch wenn wir auf dem camping olatz waren und um uns herum somit auch noch zwei andere zelte in nem gewissen abstand!aber ich will agr nicht wissenw as passiert waer, wenn wir unser zelt nmicht zu gemacht haetten*puhh* nach einer weile ist er denn gegangen aber die anchtw ar im arsch!ich konnte gar nciht schlafen udn bei jedem geraeusch bin ich bhochgeschreckt....scheiss tierepia musste denn auch noch auf toilette aber wir sind einfach hintern busch gegangen...einer hat gepullert()und einer hat mit messer wache gehalten....

am naechsten morgen ging es frueh zum whitewaterrafting!das war mal gut!hat echt spass gemacht!aber es war ayuch sehr nass durfen uns von der flussstroemung treiben lassen und durfen von einem fels in den abch springen!ausserdem gab es am ende lecker essen!auf dem camping platz haben wir unsere sachen gepackt und sind zum bus!als der bus endlich kam war ich foh da endlich weg zu sein, da george uns beim sachen packen ncoh besucht hat.er hat natuerlich wieder gefraggt, ob alles in ordnung sei!da bin ich echt sauer geworden und hab ihn wohl etwas angepampt udn ihm erzaehlty, dass wir alt egnug waeren und nen mund haben, wennw ir probleme haetten daraufhin ist er auch gegangen hat nur tschau gesagt und ne gute reise!aber es tat mir gar nicht leid!!haben ihn danach ja auc zum glueck nicht mehr irgendwo auf dem weg zum bus getroffen!und in der nacht ging es ab nach Sydney!!

es ist wie verhext!tagsueber auf den busfahrten nicke ich ab und zu doch schon mal ein!aber wenn ich nachts im bus sitze kann ich einfach nciht einschlafen!!aber im bus nachts fahren spart immer gut ne uebernachtung!waren gegen kurz vor sieebn in sydney und sind dort nach bondi beach gefahren. dort ahbenw ir erst einmal surfer und sportler morgens beobachtet und sind danach zu julica in die wohnung!die hat eret einmal ueber usner ganzes gepacke gestaunt!haben dort auch eret einmal sachen aussortiert!ich ahb da auch endlcih das paeckchen meiner eltern bekommen*freu* danach sind wir noch an strand baden gewesen und haben uns nudeln gekocht bevor wir weiter mit dem bus nach canberra gefahren sind!dortangekommen standen wir eret einmal um zehn uhr abend sin der gegend rum!unser busfahrer hat uns gefragt, wo wir denn hin wollen und hat uns super nett zum hostel gefahren!dort hatten wir super ebtten und sind sofort schlafen gegangen!!haben nicht viel von canberra gesehen, da wir am naechsten morgen auch schon den bus nach jindabyne genommen haben.jindabyne ist zwei stunden von canberra entfernt udn liegt in den snowy mountains!in den snowy mountains liegt im winter sogar schnee!!das ist total witzig:die sonne scheint, alles ist vertocknet von der hitze und ueberall steht ski verleih und man findet winterkleidung in den laeden!!wir haben an der touriinfo auf unsere wooffen familie gewartet!!Wooffen bedeutet, dass man bei einer familie let ud dort fuer unterkunft und esse arbeitet(4-6stunden) am tag!unsere farm auf die wir wollten war die hobbit farm!!nach etwas verspaetung(ca1stunde), da die australier es ja nicht so genau nehmen mit der zeit hat uns denn carol abgeholt!die farm kag noch 20 minuten vom ort enfernt. die farmen liegen ja auch nciht direkt an der strasse, so dass man noch ueber sandwege und huegel zum haus gelangen musste!im haus haben wir mike kennengelernt!beide sind ende 50 gewesen und leben dort auf der ziegenfarm. haben zuerst essen bekommen und danach sind wir in den stall und in den kaeseraum gegangen.pia udn cih durften den kaeseraum sauber machen udn cih durfte quark abwiegen und in tueten fuellen!!ich sag es mal so: es war agnz nett udn eine erfahrung wert, aber ichw ar am ende eine ausgebildete Putzfrau!!wir durften aufstehen wann wir wollten, haben denn gefruehstucket und sind denn hoch in stall!pia durfte meistens in kaeseraum und dort irgendwas amchen udn dnach sauber amchen und ich musste meist in den stall, wo die ziegen gemolken wurden und dort putzen!!er meinte, dass der inspektor kommt!jaja von dem inspektor haben wir nie mehr was gehoert und gesehen!!mike war sehr erzaehlfreudig aber auch ein verdammter besserwisser und schnacker!er wusste immer, wie man etwas effektiver, (zeitsparender, kraeftesparender) machen kann!was mich teilweise angenervt hat, wenn cih grad mit etwas begonnen hatte und er mir irgendwie verklickern wollte,w ie ich estwas machen sollte!und das bei so aufgaben, wie ausfegen("es waere doch besser in der ecke anzufangen blalbla)....naja...lustig fand ich es auch als wir am stausee in der stadt waren und dort fuer die ziegen aus dem wasser die algen fischen sollten!wir mit haenger also zum see!mike war ganz stolz, dass man so arbeit und vergnuegen,naemlich ein kleines bad zusammen legen kannseine frau carol hat sich zwei tueten geschnappt udn ist etwas am ufer lang gegangen und hat dort das gras aus dem wasser gefischt!mike meinte gleich, carol das ist doch nciht effektiv genug!!da laeufst du ja mehr, als du sammelst!die zeit kannst du auch sparen fuer den weg!da muss ich aber erwaehnen, dass er auf dems urfboard im wasser sass und muehsam aus dem wasser das gras geholt hat und doch genau so einen langen weg mit dem surfbrett ins wasser braucht, wie seine frau an land!ausserdem hatte er nur so einen kleinen haufen geholt und ist da rumgeduempelt udn seien frau hatte immerhin zwei griosse tueten voll!ich hab mich innerlich echt schlapp gelacht!hab aber ncihts gesagt!also das war mike!!carol war eher die ruhige hat nicht sio vel geredetund war meist auch nciht zu sehen!am wochenende war kathy, mikes tochter da!iwr mussten also nur morgens arbeiten und sind denn an stausee und hatten dort lunch und waren baden. hatten paddelbote dabei mti denen wir schoen ubern seh gepaddelt sind!kathy war super lieb!sie hatte ihrem vater eier geschenkt, die in nem brutkasten waren!und genau am freitag bevor katyy kam ist das erste kuecken geschluepft!ich hatte vorher noch nie kuecken schluepfen sehen muss ich sagen!und nach und nach sind an dem wochenende vier weitere geschluepft!voll niedlich!!das erste ist leider gestorben!!es war wohl noch nciht ganz vollstaendig als es aus dem ei geschluepft ist!mussten nun auch immer nioch die kuecken fuettern und versorgen, wobei die gesunden es anchher schon allein  gemerkt ahben wo wasser ist und futter!!ach ja und pia und ich ahben schach gelernt!aber ich denke, da ich es nur einmal egspielt ahb werd ich es wohl wieder verlernen!m,ike meinte aber ganz erstaunt" ihr seid 19 und habt noch kein schach gespielt??" hat aber spass gemacht und ist auch agr nciht so kompliziert gewesen!und wir durfen auch noch schiessen!!mike hat uns einen hasen auf einen pappkarton gezeichnet und wir sollten eigentlich drei mal schissen!! nachdem pia aber ihren ersten schuss auversehen abgefeuert ahtte und irgendwo direkt neben die zielscheibe gesetz hat udn mmeinte"uups das war ich agr nicht das wollt ich gar nciht" durfte sie nur noch einmal und ich leider auch nur einmal!!irgendwie ja aber auch nciht verwunderlich!ach und zu dem haus muss ich noch sagen, dass es ganz in ordnung war. mike hatte es selber gabaut!unser zimmer wra schoen udn wir hatten ein tolles bettchen und endlcih mal wieder ne ordentliche bettdecke!nicht nur ein lacken!doch australier legenw ohl allgemein nicht so viel wert auf ihre hauseinrichtung!da faellt mir auch geich ein das mike nichts wegschmeissen konnteschlimmer als bei uns papawir haben vor dem haus aufgeraeumt und ich meinte immer" das kann doch in muell" udn es kam grundsaetlich"nein, das kann ich noch gebrauchen da und dafuer"!auch hat er nei irgedwas richtig zu ende gemacht!wir haben also nur die haelfte aufgeraeumt und danach eminte er,d ass reicht!ach und wir wollten seid einer woche den zaun reparieren, durch den die ziegen immer auf das andere grudnstueck laufen.....tsss soviel mal wieder zum australieschen no worries!!im nach hinein haben pia udn ich usn echt kaputt gelacht und zum abschied hat carol uns noch eine flasche apfelschorle(findet man hier recht selten in den laeden)*freu*

canberra

eine woche wooffen und denn ging es in die hauptstadt australiens canberra!!wieder ins gute yha hostel, was noch recht neu ist!dort war leider nur noch ein etwas teureres vierer zimmer frei!zuerst ahttenw ir eine koreanische mitbewohnerin und denn eine 80 jaehrige Dame!Sie war sehr unterhaltungsfreudig und gleich anch dem aufstehen aht sie angefangen mit uns zu reden!sie kommt aus tasmanien und reist aber grad ein bissl!sie war auch schon in europa!in canberra haben wir sight seeing  vom feinsten gemacht!am esten tag sind wir ja gegen abend angekommen und haben gleich ein bisschen die geegnd erkundschaftet und waren abdens auf dem festival, dass dort grad im gange ist!hier sind sowieso mehr veranstaltungen, als bei uns!und ich bin nun auch noch ein fan von liveauftritten geworden.am mittwoch(naechster tag) wollten wir uns fahrraeder leihen die konnte man direkt im hostel leihen!wir sollten uns von der rezeption die fahrraeder aus dem keller holen!tja ich sage euch, das waren mal fahrraeder!!ROSA,GROSSER LENKER....also auf jeden fall sehr kitschig!aber wir haben nicht klang gefackelt udn haben uns dafuer entschieden sie zu nehmen!hier in australien darf man nur mit fahrrad helm fahren, also ahttenw ir auch noch enn sexy helm!!und los ging es!unsere wahl der fahrraeder wurde durch gehupe und komentare und blicke bestaettigt!haben einmal die ganze stadt duchquert!waren zuerst beim institut of sports!da haben wir eine fuehrung mitgemacht!es war sehr interessant und danach ahtte ich sehnsucht nach turnhallenim institut of sports werden australiers sportler, die titel holen sollen trainiert!natuerlich sind dort nicht alle top sportler anzutreffen, aber die meisten!hier befindet sich also eine der talent schmiede australiens!danch sind pia und ich zum parlamet haus gefahren. im alten ahbenw ir noche ine fuehrung mitgemacht, danach ahtten wir leider keine zeit mehr fuers neue, da um fuenf meist ende im gelaende ist!aber die aektere dame meinte, dass alte sei eh schoener udn das neue saehe aus wie krankenhaus!danach ahbenw ir uns die botschaften angeguckt!die deutsche ist sau haesslich!!richtig peinlich!am abend tat uns der arsch weh vom fahren, da die fahrraeder auch so klein waren und treten also echt anstrengend war!am donnerstag sind wir denn galaufen und haben das war memorial besichtigt und das national museum!da die beiden sachen so weit auseinander lagen hatten wir fuer letzteres nicht mehr so viel zeit, dabei war es echt gut haben erstmal in der zukunft rumgesurft und durfen unsere wohnung bauen und hinterher in nem filmchen anschauen!also ein museum in dem man viel selber machen kannaber leider schliessen die hier ja um fuenf alle;(canberra ist recht weitlaeufig und hat mal im gegensatz zu anderen staedten ein anderes strassensystem!!canberra wurde ja aus dem nichts gebaut!alles ist recht neu und ich mag diese stadt gern!es gibt natuerlich eine historischen gebaeude aber es ist trotzdem ne tolle stadt!sie ist in der mitte von sydney und melbourne, da die beiden staedte ja hauptstaedte sein wollten und somit haben sie canberra genau in die mitte gabaut zwischen die erzrivalen!

Melbourne

heut ist der 12 februar(juhu ich bin mal wieder mit nem datum am start)wir sind seit freitag morgen hier!sind donnerstag nacht inn canberrqa los gefahren und die nacht durch bis melbourne!konnte wieder nicht gut im bus schlafen.und morgens sind wir in der stadt, die grad etwas erwacht ist angekommen und haben uns ins backpackers international eingebucht in zimmer 306!wir wussten ja das marlene(die wir in childers kennengelernt hatten)noch dort ist und sehnsuechtig auf uns wartet olga hatte sich leider schon nach sydney verkruemeltwir also in aller fruehe ins zimmer undd awir so muede waren haben wir uns hingelegt und sind sofort eingeschlafen!als wir wach wurden, ist die marlenen auch wach gewesen!nora(auch zimmer 306) ist noch eine weitere deutsche musste zur arbeit!ja und ich muss euch sagen es ist super lsutig hier!unser zimmer sieht verboten unordentlich aus!!sollte noch jemand in unser zimmer kommen prost mahlzeit!!freitag ahben wir erst einmal eggammelt und dann die stadt erkundigt!haben uns schuh gekauft, damit wir auch endlcih aml weggehen koennen!ich hab mir gleich zwei paar gekauft, da es billiger war als eins!tja und der hammer ist, das ich ein paar goldene schuhe hab!ja richtig gehoert goldene!! nachdem cih katharina doch ausgelacht hab ueber ihre goldenen schuehchen ganz am anfang unsere australien reise!sind noch durch die geschaefte gebummelt!ach und gegenueber von unserem hostel ist doch tatsaechlich aldi!!alsi sued aber !!!dort haben pia und marlene sich erst einmal wein gekauft!hier gibt es wein in beuteln 4liter fuer 8dollar!das istdas billigste hier!wir wollten naemlich eigentlich freitagabend weggehen!im zimmer haben pia und marlene angefangen den wein zu trinken und nach und nach wurden wir durch unser gelabere immer mueder und sind doch nciht mehr los gegangen*schaebig*samstag waren w ir aber weg!in der ACDC lane in der cherry bar!jo ich sag mal das es ganz interessant war, aber nicht so mein stil!eher rockig, also nichts zum tanzen fuer michmusik wurde aber im laufe des abends immer besser!Stylistisch wurde an dem abend aber einiges aufgefahren,d a wir unsere neuen schuh hatten und nora und marlene mit ohrringen und schminke ausgeholfen haben.backpacker teilen ja gern und muessen sich untereinander helfensonntag wollten wir eigentlich schon mittags zum festival in st. kihldas(weiss grad gar nicht wie der stadtteil heisst), doch sind erst egegn nachmittag los gekommen!da war aber was los!!lauter menschen und ueberall musik!!die atsralier haben ja eigentlich strenge akohol regeln. so darfst du nicht auf der starasse trinklen, hast alkoholfreie zonen und darfst nicht deine eigenen getraenke mitbringen!!doch trotzdem saufend ei australier mehr als alle andern!!die polizei hat getraenke kontrolliert und die mit alkohol mussten ihre sachen wegschuetten. dementsprechend waren die kneipen und cafes super voll!von den wohnungen aus am strassenrand wurde auf dem balkon party gemacht!eine australierin ist zusammengeklappt. die mussten wiederbelebungsmassnahmen machen und denn kam endlcih aml der rettungswagen!genaueres weiss man nicht, ob es am alk lag oder sie noch lebtkurz danach wurde ein andererkerl festgenommen, der wohl betrunken war und randale gemacht hatte!!jqja die australier wieder!hatten ordentlich was zu gucken!ach und haben noch tolle werbe geschenke bekommen!tolle rucksaecke mit brad pitt ect. drauf nun muss ich mir keinen neuen rucksack mehr kaufen!praktisch!ich hab hier wohl so viel werbegeschenke wie noch nie bekommen!!haben uns noch mit katharina wiedergetroffen, die dort ein appartment hat und in melbourne grad arbeitet!sie faehrt auch in drei wochen schon nach haus und christiane ist schon im flieger.(waren d ei beiden mit denen wir durchs outback gafahren sind)ist immer mal ganz interessant die leute wieder zu treffen!mal schaun was wir hier noch so anstellen und erleben!wollen ja eigentlich flyer verteilen und damit dann den campervan finanzieren uind die great ocean tour machen!qwaer echt lustig wenn das so klappen wuerde, da wir drei nur mist reden und viel zu lachen haben!marlene ist halt auch aus dem norden!!

So haben den job bei peterpan im reisebuero und verteilen zu dritt flyer von dienstag biis sonntag!!marlene und pia waren scon dran und ich muss morgen ran!es soll aber nicht so prickelnd sein!aber die aussicht auf unser campervan, den wir damit mieten koennen haelt uns bei der stange!!

So ich hab das Datum wieder*freu* heut ist der 16 februar

ich durfte heute arbeiten im peterpan. ich musste nicht fluyer verteilen, sondern durfte im laden arbeiten. ich musste die kunden fragen, ob sie internet nutzen wollen oder ne tour buchen wollen. wollten sie internet musste ich zeit und name aufschreiben und sieam ende wieder ausloggen und geld jkassieren. wolletn sie ne tour hab ich nur den name aufgeschrieben und ha  sie nach der reihe den profis zugewiesen. teilweise konnte ich aber sogar weiterhelfen mit prospekten und war stolz wie oskar!damit es auch nciht ganz so langweilig war hab ich, wenn deutsch da waren und ich es mitbekommen hab, sie einfach in ein gespraech verwickelt hehe!hab mir einfach mal drei handynummern geben lassen man weiss ja nie!vielleicht reist man mit denen ja mal weiter!gleich geh ich denn mit katharina und ihren zwei mitreisenden auf tour!mal schaun veilleicht werden wir member im casino(dem groessten australiens) und kriegen nen gutschein fuer drei freigetraenke und 10 dollar zum verspielen. auch sind heute die night markets und mal sehen was wir da noch so abstauben!also lassenw ir uns ueberraschen was der abend so bringt!

Ende mit den Flyern!!hey sonntag war unser letzter tag mit Flyer verteilen!samstag und sonntag haben wir jeder zwei stunden gearbeitet und denn immer den anderen abgeloest!ich stand also zum ersten mal draussen und es war echt aetzend!!ich nehm jetzt immer flyer an von leutenunseren campervan konnten wir aber erst ab donnerstag buchen, da vorher keiner zur Verfuegung stand!also geht es mmit unserer Great ocean road tour erst donnerstag mittag los!!naja verbringen wir halt noch ein paar tageb mehr im netten melbouirne mit netten leuten!haben hier echt viele kennen gelernt, zwar fast nur deutsche aber es ist trotzdem lustig!da ist einmal konstanze,die grad erst angekommen ist und ein auto sucht:0  ihr zimemrbewohner sven,der konstanze immer helfen muss und auch sehr lustig ist! da gibt es auch noch den alex, der jeden tag bei uns im peterpan war, im internet und der hier praktikum bei bosch macht!gestern ahtte er dort seinen ersten tag!ach ja mit den drei maedels war ich noch im casino und wir sind auch mal krasse member geworden doch elider haben die das mit den frei getraenken und den 10 dollar abgeschafft;( waren wahrscheinlich zu viele backpacker immer da!naja der typ aht uns gefragt, ob wir an die maschinen oder a die tabels wollen!natuerlich maschinen haben wir gesagtnaja das ahbenw ir denn aber nciht gebacken bekommen. wir hatten ja unsere tolle member karte, aber wussten nicht, wie wir diese anwenden sollten udn ahtten angst, dass wir nachher sonst anstatt egwinn verlust amchen. anaj habenw ior ahlt nur beobachtet!katharina und christina haben denn auch glatt zwei glaeser neben den automaten gefunden, die anscheinend mit limo gefuellt waren und haben diese einfach mal mit genommen und geleert!so sind sie doch ncoh an ihre freigetraenke gekommen!am samstag sind die drei in unser hostel fuier ne nacht, um party zu amchen. naja wollten eigentlich los, aber haben uns wieder alle verquatscht, so dass wir nicht mehr los gegangen sind!marlenes portemonaie wurde geklaut, so dass sie sowieso nicht in feier stimmung war. die drei anderen maedels ahben sich aber ordentlich betrunken, so dass sie am ende gar ncihts mehr wussten!die drei sind noch in die kneipe um die ecke, jadoch ist die eine nachher rausgeflogen, da sie eingeschlafen war!naja mussten uns ganz oft anhoeren"fucking australia""fucking security"!ausserrdem wollte sie denen nen brief schreiben udn sich beschweren, da sie schliesslcih nur 5 sekunden kurz eingenickt warnaja hatte sie am naechsten morgen auch vergessen....

geheim!ich glaub ich hab peterpan in den ruion getrieben! ich hab allen leuten internet billiger gegeben!die sind aber selber schuld, da sie es mir ja auch nie richtig erklaert ahben!ich dahcte immer mit den flyern zahlen sie 2 dollar pro stunde!dem war nicht so, wie ich zufaellig rausgefunden hab!mit dem flyer gibt es nur 15 minuten frei internet und danach kostet jede stunde 3 Dollar!jaja und fuer die mit dem gelben band, bei denen ich dachte, dass es 1 Dollar pro stunde kostet, haette es 2 Dollar gekostet!naja war ich ahlt sehr backpacker freundlich!UUPS!egal arbeite da ja nun schon nciht mehr...

waren sonntag anch unserem letzten arbeitstag noch spontan am strand!eigentlich wollten konstanze und cih ncoh sight seeing machen, doch auf halben wege sind wir umgekehrt, da es so heiss war, dass uns die suppe nur so runter gelaufen ist!pia ist spontan auch ncoh mitgekommen udn wir haben uns erst einmal im meer abgekuehlt!ploetzlich hat sich der blaue himmerl aber zugezogen und hoert hin: es hat geregnet!!es war mal schoen den duft von kuehlem regen auf heissem teer zu riechensind danach noche in bissl mit der strassenbahn hin und her gefahren, da wir eigentlcih die fackeln, die heir abendas imemr angezuendet werden anschauen wolltejn. sind zufaellig noch in den genuss vom ende des chinesischen neujahres gekommen und ahben noch dem gesang von drei maennern gelauscht!die hatten aber wunderschoene klare laute stimmen und wir ahtten wohl alle eine gaensehaut beim letzten lied time to say goobyeauf dem rueckweg wolltemn pia und konstanze mich etwas verarschen und sind einfach aus der strassebahn ausgestiegen!hat aber leider ncihtb ganz funktyioniert, da ich es ueberhaupt nicht egmerkt ahb, dass beide weg waren und mir beim aussteigen nur dachte, wie bloed die beiden doch sind, dass sie falsch ausgestiegen sind!hehe....

 

                                                     

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung